Markus Heidmeier

Journalismus, Medienentwicklung, Fussball, Politik und wichtige Themen

Menü Schließen

Seite on

Die Revolution und ihre Kinder

Ja, auch wir haben es getan. Gesnowfalled. Ein Dokumentarfilm, eine Reportage, ein Familienportrait. Als Scrollytelling. Unser Thema? Ostdeutschland, eine Generation später.

Weiterlesen

Debattieren. Jetzt!

Seit 2013 produzieren wir für die Bundeszentrale für politische Bildung den Publishingkanal “Netzdebatte”. Bisher ging es um Netzpolitik und Netzkultur. Jetzt öffnen wir den Themenkreis. 

Weiterlesen

Wir bauen Zeitmaschinen

Seit Februar 2014 bauen wir für DRadio Wissen Zeitmaschinen. Die Ausgabe “Deutsche Kackscheiße” ist einen von 365 Ausgaben. Zeitmaschinen gibt es jeden Tag.

Neue Formate braucht das Land

Das radikalste Format hat gewonnen. Zu Recht! Aus 80 Teams hat unsere Jury aus Experten von ZDFneo, DRadio Wissen, rbb, Arte Future, MDR und vielen anderen das Projekt “Der freie Wille” ausgewählt.

Weiterlesen

Wir denken nach. Im Digitalen Salon. Über Partizipation.

Für DRadio Wissen und das Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft produzieren wir den “Digitalen Salon”. Jeden Monat, jeden letzten Mittwoch.

Weiterlesen

Adam und Eva in der Frauenkirche

Podium. Dresden. Frauenkirche. Zukunft des Publizierens. Alte Reflexe. Sinnlose Konflikte. Und ein paar kurze, schnelle Bemerkungen zur Diskussionsrunde mit einem Verleger, einem Zeitungsmacher, einem Kommunikationswissenschaftler und mir am letzten Montag in der Dresdener Frauenkirche. Ausstrahlung heute abend 19.05 Uhr im Deutschlandradio Kultur.

  Weiterlesen

Ein Jahr RUHR.2010-TV

Das Ruhrgebiet muss man lieben. Spröder Charme, Industrieruinen, echte Menschen, Klartext. Und wenn man, wie ich im Dortmunder Norden geboren ist und heute in Berlin lebt, gibt es nur wenige große Geschenke…

Weiterlesen

Oh Gott, schon wieder ein halbes Jahr her

Dieses Blog benötigt mehr Zuwendung. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Deshalb nur ein Mikroupdate für die, die es geschäftlich in diesen abgelegenen Winkel des WWW verschlägt. Siehe ARBEITEN, PROJEKTE & CO.

Verbietet endlich das Happy-End im deutschen Fernsehen!

Kurz und kritisch: Warum der Sat-1-Film „Böseckendorf“ berührt und doch enttäuscht Die Guten sind die Guten und die Bösen sind die Bösen. Das war schon immer so im deutschen Geschichtsfernsehen und wird wohl auch für immer so bleiben. Das Thema ist gewaltig, Garderobe und Ausstattung sind perfekt und die historische Vorlage hätte von keinem Drehbuch erfunden werden können. Aber das alles hilft dem Sat-1-Film “Böseckendorf”, der die Fluchtgeschichte eines ganzen Dorfs aus der DDR des Jahres 1961 erzählt, auch nicht. Dramaturgie und Figuren bleiben zu berechenbar. Und trotzdem berührt der Stoff – unausweichlich.

Weiterlesen

Meckels Knie und die Revolution

Ein Gespräch über die Opposition, die Massen auf der Straße und den Herbst ’89.

Weiterlesen